Bauplanungsbüro mb
     
  • Entwurfszeichnungen für Anbau, Umbau und Neubau
  • Bauanträge für sämtliche Bauvorhaben
  • Statik, Wärmeschutznachweise, Energiepass
  • Ausführungszeichnungen
  • Bauleitung und Baubetreuung
  • Planung und Beratung in der solaren Energietechnik
    für die Gebäudeausrüstung
 

Monika Bothe

Kollwitzweg 1

31275 Lehrte

Tel.: (05132) 83 67 66

Fax: (05132) 83 67 68

Email: bauplan_mb@t-online.de

www.mbothe.de

 
_home
_energieeff. bauen
_physik
_planung+ausführung
_photovoltaik
_solarthermie
_solaranlagentechnik
_aktion solar
_preise solar
_wärmepumpen
_energiepass nach EnEV
_energieautakes Whs
_kontakt
_impressum

Bauphysik

Energieeffiziente Gebäude benötigen in einem fachübergreifenden Planungsprozess eine bauphysikalische Unterstützung. Die Praxis zeigt, dass oft nur den Vorgaben der gesetzlichen Regelung (hier die Energieeinsparverordnung) genüge getan wird.

Über die Transmissionswärmeverluste, solare Gewinne und optimale Bauteilanschlüsse werden auch die Betriebskosten für die Zukunft eines jeden Gebäudes bestimmt. Bei knapper werdenden fossilen Energien und damit nicht vorhersehbaren Preisentwicklungen, ist es sicherlich von großer Bedeutung Transmissionswärmeverluste zu vermeiden.

Wir stellen unsere gewählten Bauteilkonstruktionen in einen wirtschaftlichen Kontext und zeigen Ihnen den Nutzen einer geringfügig höheren Anfangsinvestition in Abhängigkeit der Betriebskosten.

Neben einer Ressourcen-Sparenden Haustechnik ist die Minimierung von Transmissionswärmeverlusten von großer Bedeutung. Für ein angenehmes Raumklima in der warmen Jahreszeit ist der sommerliche Wärmeschutz nicht zu vernachlässigen.

Außer dem baurechtlichen Nachweis nach der Energieeinsparverordnung weisen wir auf Anforderung im Einzelnen nach:

Außenwandbauteil unsaniert

Außenwandbauteil saniert



Wärmebrückenverlustkoeffizienten

Je höher das Dämmniveau bei einem Gebäude ausfällt, desto größer ist der negative Einfluss durch Wärmebrücken. Nach einer Isothermenberechnung eines Bauteilanschlusses ist die Bestimmung des Wärmebrückenverlustkoeffizienten (Wärmeverlust durch eine Störung im Bauteil) nach EN ISI 10211-2 zu berechnen.

Aus der Isothermenberechnung lässt sich der Wärmebrückenverlustkoeffizient ableiten.